Rheumatoide Arthritis ist eine häufige Ursache der Talonavikulären Arthriose (zusammen mit Stressfrakturen des Kahnbeins). DEsweiteren ist die talonaviculäre Arthrose häufig durch die Fehlbelastung beim Plattfuss verursacht.

Körperliche Untersuchung und Symptome

Die meisten Patienten klagen über Schmerzen im Mittelfuß, die vom Stehen, Gehen und insbesondere vom Gehen auf unebenem Gelände verstärkt werden. Bei der körperlichen Untersuchung wird eine eingeschränkte Bewegung in der Regel durch den Mittelfuß beobachtet. Es können Schwellungen im Fuss direkt vor dem Knöchel vorhanden sein.

Bildgebung

Röntgenstrahlen sind hilfreich bei der Diagnose dieses Zustands. Arthrotischer Umbau kann beim Talonavikulargelenk festgestellt werden. (Abbildung 1)

Abbildung 1: Normales vs arthritisches Talonavikulargelenk

Talo-Navicular Joint Arthritis

Behandlung

Nicht-operative Behandlung

Komfortable Schuhe können hilfreich in der Behandlung dieser Erkrankung sein. Ideal ist eine harte Sohle mit Abrollrampe um das Gelenk von aussen ruhig zu stellen. Desweiteren hilft eine Einlage mit medialer Abstützung, um das Gelenk nechanisch gegen das Körpergewicht zu schonen. Bewegungsverbesserung wird auch hilfreich sein. Gewichtsverlust senkt die Belastung, welche durch diesen Anteil des Fusses geht und wirkt sich somit positiv aus. Vorgehen bei rheumatoider Arthritis: Bei Talonavikulärer Arthritis, welche durch eine rheumatoide Arthritis verursacht ist, wird eine weitere Behandlung durch den Rheumatologen notwendig.

Operative Behandlung

Eine Fusion des Talonavikulargelenks mit Schrauben kann bei Patienten, bei welchen eine nicht-operative Behandlung gescheitert ist, erfolgen. Ein Knochentransplantat kann in Verbindung mit dieser Operation die Fusionsrate erhöhen.

Erholung

8-12 Wochen (oder mehr) im Gips oder Unterschenkel-Gehorthese sind erforderlich, damit die Knochen heilen können. Nach dieser ersten Zeit kann der Patient allmählich beginnen mit einem hohen Schuh zu gehen. An diesem Punkt sollte in der Physiotherapie die Muskelkraft und das Gangtraining gestartet werden. Oft sind Patienten deutlich besser bei der 4-Monats-Marke. Durchschnittlich dauert es ein Jahr, bis zum Punkt der maximalen Erholung.

Komplikationen

Zusätzlich zu den üblichen chirurgischen Komplikationen, kommen auch spezifische Komplikationen aufgrund der talonavikulären Fusion vor. Nicht-Vereinigung ist die häufigste Komplikation dieses Verfahrens aufgrund der schlechten Durchblutung in diesem Bereich und die grosse Krafteinwirkung beim Laufen.

 

Close Menu
Bitnami